Ein Dezemberabend in Mannheim

Draußen ars**kalt, aber im Palazzo kocht der Saal. Um Punkt 19.30 Uhr heißt es: Manege frei! Rund 500 Zuschauer freuen sich auf Artistik und Clownerie, begleitet von einem Vier-Gänge-Menü aus der Feder von Palazzo-Maître und Kochlegende Harald Wohlfahrt. Allerdings gibt der Altmeister an diesem Abend „nur“ das Hirnschmalz. Die Muskeln kommen von Küchenchefin Anne-Marie Thiel, 30 Jahre alt und Küchenchefin des Palazzo. Seit 16 Uhr steht sie unter Dampf, gibt Anweisungen, prüft, verfeinert und sorgt für den letzten Schliff. Zu dem 13-köpfigen von Anne-Marie gehören an diesem Abend auch zwei „erfahrene Frischlinge“. Dominik Wetzel, seines Zeichens Chef-COOK, und René Kallien, Transgourmet-Fachberater im Außendienst, putzen Kresse und drapieren Roastbeefröllchen, bis die Küchenchefin zufrieden ist. Die Idee dazu hatte Dominik und treibt damit das Transgourmet-COOK-Motto „Sie werden bei uns von Kollegen beraten“ auf die Spitze.

Palazzo Transgourmet
Palazzo Transgourmet
Palazzo Transgourmet
Palazzo Transgourmet
Palazzo Transgourmet
Palazzo Transgourmet

Mittendrin statt nur dabei

Der ungewöhnliche Vorschlag kam bei Anne-Marie Thiel gut an „So positiv verrückt sind nur die Jungs von COOK“, freut sie sich. Und recht hat sie! Die beiden kennen die Abläufe in der Küche und fügen sich nahtlos in die Abläufe ein. Harald Wohlfahrt kennt Dominik noch aus seiner eigenen Zeit als aktiver Koch. Dominik kochte bereits für Roger Moore, Bruce Willis und eine waschechte Prinzessin, lebte in Manhattan und in der Schweiz und stand für den ZDF-Fernsehgarten vor der Kamera und am Herd. „Gelernt ist gelernt“, scherzt er und schiebt seinem Kollegen René das nächste Kabeljaufilet für den heutigen Zwischengang zu. Beide freuen sich sichtlich darüber, mal wieder „mitten im Geschehen“ zu sein. Den kontrollierten Wahnsinn in so einer Küche mal wieder am eigenen Körper zu spüren, ist halt schon was anderes. Man merkt aber sofort, die haben Bock darauf, nah dran zu sein an dem, was ihre Kunden bewegt.

Brücken bauen kann man auch in der Küche

„Brücken bauen“ nennen die beiden es, wenn man als Berater einfach mal guckt und darüber redet, was die Leute am Herd wirklich brauchen. René bringt es auf den Punkt „Bei meinen täglichen Kontakten zur Gastronomie frage ich stets: Was braucht ihr? Was sollen wir liefern?“ Was banal klingt, ist aber ganz elementar, denn „nur das, was ich verkauft habe, kaufe ich ein. Es gibt bei uns kein Lager, das am Freitagnachmittag leer sein muss.“ Dominik wird noch konkreter: „Wenn der Kunde Geflügel in Label-Rouge-Qualität wünscht, dann wird genau das tagesfrisch vom großen Rungis-Lager aus Paris besorgt. Und wenn der Kunde von Hand geangelten Wolfsbarsch benötigt, dann besorgen wir den auch. Notfalls stell ich mich halt selbst mit der Angel an den Teich!“

Dominik Wetzel Chef-COOK & Food-Experte transgourmet cook

Chef-COOK & Food-Experte

Dominik Wetzel

Vertrieb COOK

info@transgourmet-cook.de

Lust – auch mal Dominik in Deiner Küche zu haben?

Dann schreib eine E-Mail an: info@transgourmet-cook.de

oder ruf ihn direkt an unter:

0 800 1 733 733 333

montags bis freitags 8:00 bis 17:00 Uhr, kostenfrei aus dem dt. Fest- und Mobilfunknetz.